Lade Veranstaltungen

Fördern oder Fordern: Welcher Weg führt zum klimaneutralen Gebäudebestand?

1. Juli, von 11:30 bis 13:00 Uhr
Ort: online
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

« Alle Veranstaltungen

Digitale Podiumsdiskussion des GIH in Kooperation mit dem IVPU

Aus Sicht des Bundesverfassungsgerichts greift das Klimaschutzgesetz von 2019 zu kurz. Es fehlten ausreichende Vorgaben für die Emissionsminderung ab 2031. Der Gesetzgeber muss nachbessern. Aber wie sieht der Weg zum klimaneutralen Gebäudebestand aus?
Einigkeit besteht, dass die energetische Modernisierung sowohl in der Breite als auch in der Tiefe vorangebracht werden muss. Ab 1. Juli soll die BEG-Effizienzhausförderung für Wohn- und Nichtwohngebäude der Modernisierung zusätzlichen Schub verleihen. Auch das Ordnungsrecht kommt auf den Prüfstein: Das Umweltministerium Baden-Württemberg hat einen aktuellen Diskussionsvorschlag für das Bundes-Gebäudeenergiegesetz „GEG 2.0“ vorgelegt.
Was Bauherrinnen und Bauschaffende in Zukunft zu erwarten haben, diskutieren MdB Dr. Julia Verlinden, Tilo Kurtz, Dr. Martin Pehnt, Dietmar Walberg, Dieter Bindel und Tobias Schellenberger.


Begrüßung:
Dieter Bindel, GIH, und Dr. Andreas Huther, IVPU


Impulsvortrag:
Dr. Martin Pehnt, Leiter des ifeu – Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg: Wie kann es mit dem GEG weitergehen und welche Rolle spielt die energetische Modernisierung der Gebäudehülle?

Podiumsdiskussion

Teilnehmende:

MdB Dr. Julia Verlinden, Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

Tilo Kurtz, Umweltministerium Baden-Württemberg

Dr. Martin Pehnt, ifeu – Institut für Energie- und Umweltforschung

Dietmar Walberg ARGE-SH Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen

Dieter Bindel, GIH

Tobias Schellenberger, IVPU

Moderation: Dr. Thorsten Hofmann, ADVICE PARTNERS

 

Anmeldung >>

 

Details

Datum:
1. Juli
Zeit:
11:30 - 13:00
Veranstaltungkategorie:

Veranstaltungsort

online
Zur Karte »